Das virtuelle Philippinum

Willkommen im Online-Phille

Hier finden sich Webdienste, die in der Schule auf dem Schulserver für Lernende und Lehrende zur Verfügung gestellt werden. Für alle Dienste gilt der gleiche Login wie für die Schul-PCs!

PhilleCloud

nextcloud

NextCloud zur Bereitstellung und zum Austausch von
Hinweisen, Fragen, Materialien und Dokumenten

↓ mehr Infos!

Kommunikation


talk NextCloud Talk

Chat mit Zusatzfunktionen
(in PhilleCloud integriert)


jitsi Jitsi

Voicechat und Videokonferenzen

↓ mehr Infos!

Kollaboration


onlyoffice OnlyOffice

Office-Suite zum gemeinsamen Arbeiten
(in PhilleCloud integriert)


etherpad Etherpad

Sehr einfache gemeinsame "Tafel"

↓ mehr Infos!

eLearning


moodle Moodle

eLearning-Plattform

Hier: die neue Installation
auf dem Schulserver
,
es gibt auch noch
→ das alte moodle

↓ mehr Infos!

 

PhilleConnect Benutzerverwaltung

philleconnect

Für alle Dienste gelten immer die gleichen, individuellen Login-Daten (Benutzername und Passwort).

↓ mehr Infos!

 

Aktuelles:

26.10.2020: Neue Online-Benutzerverwaltung
Ab sofort können sich die wesentlichen Einstellungen (z.B. Passwort-Änderungen) online unter benutzer.gpmr.de vorgenommen werden! ↓ mehr Infos!

Nachrichtenarchiv

2.10.2020: Mehrstündige Wartungsarbeiten am Wochenende
An diesem Wochenende wird zwischenzeitlich die Cloud für mehrere Stunden nicht erreichbar sein. Ich wüsche, nicht nur für die paar Stunden, erholsame Ferien!
Einen kurzen Ausfall heute gabe es von 13:13 Uhr bis 13:37 Uhr für den Einbau des neuen Arbeitsspeichers. (Das defekte Modul hatte leider mitte Septemper für Ausfälle gesorgt.)

17.9.2020: Immernoch: Serverarbeiten
Es liegt beim Server ein Hardwaredefekt vor (vermutlich defekter Arbeitsspeicher), während der Fehlereingrenzung und -behebung wird es leider zu weiteren Ausfällen kommen.

15.9.2020: Serverarbeiten
Die Hardwareänderungen machen noch Nacharbeiten nötig, was heute zu eingeschränkter Erreichbarkeit der Cloud führen wird.

8.9.2020: Serverarbeiten
Aufgrund von Hardwareaufrüstung am Server kommt es heute Nachmittag zu Ausfällen, bis zum Abend, ggf. auch erst späten Abend, läuft wieder alles.

18.8.2020: Änderungen in der Cloud
Nun endlich sollten hoffentlich alle KollegInnnen und SchülerInnen wieder Zugriff auf alle ihre Ordner haben.
Eine Sache habe ich verändert: Das "Eigene Laufwerk" wird nun direkt angezeigt, es gibt also kein Übergeordnetes Laufwerk mehr. Die Tauschlaufwerke werden nun innerhalb dessen angezeigt.

Gründe für die Umstrukturierung: (klicken) Das Schulnetz war ursprünglich, von LANiS kommend, als System für Schul-PCs ausgelegt, wo nach der Anmeldung Laufwerke eingebunden werden. Diese Nutzung besteht natürlich fort, aber die letzten Monate haben gezeigt, dass die orts- und geräteunabhängige Arbeit mittlerweile die Hauptnutzung ist. Die Vernetzung hat deutlich zugenommen, die Cloud ist von einem optionalen Addon zum zentralen Dreh- und Angelpunkt des Schulnetzes geworden.
Die bisherige Struktur bildete diese neue Nutzung technisch fehlerhaft ab, alle Daten, die in dem Überordner gespeichert wurden landeten an Orten, die vom Verwaltungsprozess (z.B. Backups, Benutzerverwaltung) nie vorgesehen waren. So konnten die Daten von ausscheidenden SchülerInnen und KollegInnen nur immer einzeln händisch gelöscht werden um die Datenbank der Cloud nicht zu beschädigen.
Die Struktur "Einstiegsordner = Eigenes Laufwerk" sorgt für automatisch korrekte Dateiablagen. Zugegebenermaßen etwas unschön ist die Einbindung der Tauschlaufwerke direkt darin, aber ich denke es ist dennoch klar und einfach verständlich.
Die Integration der Kurse hat darüber hinaus die Struktur "Entweder Schüler oder Lehrer" unbrauchbar gemacht: Einer Klasse sind beide zugeordnet: Lehrer und Schüler. Und jeder einzelne ist in mehreren, jeweils individuell unterschiedlichen Klassen und/oder Kursen. Diese Struktur lässt sich in einer Baumstruktur nicht darstellen, um eine Gruppen-Datenbank kommt man nicht umhin. Damit ist dann auch die bisherige, eher mühsame händische Freigabe für alle einzelnen SchülerInnen obsolet geworden.

Leider konnte ich durch technische Neustrukturierung die eingestellten Freigaben nicht erhalten. Durch die integrierten Nutzergruppen sollte die Wiederherstellung jedoch sehr schnell gehen.
Einige haben abweichend von meinen Anleitungen in der "Startseite" der Cloud Daten abgelegt, diese muss ich noch zurück kopieren.
Ich bitte die Unannehmlichkeiten dadurch zu entschuldigen.
Die "Kreise" habe ich nun deaktiviert, da diese durch die vorhandenen Gruppen obsolet geworden sind. Die Benutzung war ohnehin vielen bis zum Schluss unklar (geschlossene, offene oder geheime Kreise etc.)

17.8.2020: Weiterhin Wartungsarbeiten an der Cloud
Die Überführung in eine neue, flexiblere und schnellere Struktur, unter Anderem mit vordefinierten Lerngruppen und leistungsfähigerer Datenstruktur, erweist sich als komplexer als erhofft, so dass die Cloud heute und ggf. morgen noch nicht voll Einsatzbereit ist. Ich bitte die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.
Bitte erst ab Mittwoch neue Freigaben einrichten, voraussichtlich können zwar alle Daten, aber nicht die Freigabeeinstellungen in der neue Struktur übernommen werden!

10.8.2020: Wartungsarbeiten in der letzten Ferienwoche
In der letzten Ferienwoche werden die Dieste immer mal, ggf. auch etwas länger, nicht erreichbar sein, da ich umfangreiche Wartungs- und Anpassungsarbeiten durchführe. Ich wünsche noch entspannte letzte Ferientage!

25.6.2020: kurze Störungen möglich in der letzten Schulwoche
In der letzten Schulwoche werde ich mit einigen technischen Wartung- und Unbauarbeiten beginnen, die ich in den letzten Wochen zurückgestellt habe um die Stabilität nich zu gefährden. Gegebenenfalls können kurze Störungen der Cloud auftreten, die aber immer in wenigen Minuten behoben sein sollten. Falls diese auftreten bitte ich dies zu entschuldigen und den Zugriff einfach kurze Zeit später noch einmal zu versuchen.

25.5.2020: Jisti-Problem mit gemischt internen-externen Videokonferenzen behoben
Bei Videokonferenzen, wo manche, aber nicht alle Teilnehmer im Schulnetz waren gab es Probleme, die ich nun behoben habe. Ein heutiger Test verlief erfolgreich. [Update: Mit mehr als zwei Nutzern und gemischt intern-externer Kommunikation scheint es doch noch Probleme zu geben]

1.5.2020: Stabilitätsprobleme der letzten Tage behoben
In den letzten Tagen war die Cloud zwischenzeitig nicht erreichbar (Fehler 502), der Fehler sollte nun behoben sein. Sollte der Fehler noch angezeigt werden auch mal auf "Neu laden" klicken!

28.4.2020: Videokonferenzen mit Jitsi deutlich stabiler
Die Videokonferenzen mit dem schulischen Jitsi-Server sind ab sofort, insbesondere bei vielen Teilnehmern und schwachen Internetleitungen, (hoffentlich) deutlich zuverlässiger! (Mit den Arbeiten hing auch die kurze nicht-Erreichbarkeit der Cloud gestern gegen 21:00 Uhr zusammen, sorry dafür!)

22.4.2020: Best-Practice-Video "Arbeiten mit der Cloud"
Es gibt unten ein neues Video wie man optimalerweise mit der PhilleCloud arbeitet um für alle die Übersichtlichkeit zu verbessern.

21.4.2020: Moodle-Installation mit Schul-Login
Für einige dauert der Lockdown noch weiter an. Einige Unterrichtsprozesse lassen sich nur schlecht in der PhilleCloud abbilden, dazu gibt es das mächtigere, aber auch kompliziertere eLearning-Werkzeug moodle. Ab sofort läuft eine Installation auf dem Schulserver, in dem jedeR sich mit dem bekannten Benutzernamen und Passwort anmelden kann. Falls KollegInnnen dieses für ihren Kurs nutzen werden die SchülerInnen entsprechend durch die Fachlehrkraft darüber informiert.

19.4.2020: Neue Schnellstart-Übersicht
Um den Überblick zu behalten und schneller an die bekannten Ziele zu finden wurde die obige Übersicht mit Schnell-Verlinkung zu den jeweiligen Werkzeugen eingeführt.

27.3.2020: Video- und Voice-Chat als Ausgleich zum Social-Distancing
Die in NextCloud-Talk verfügbare Funtion für Videokonferenzen und Bildschirmübertragungen ist technisch nur für sehr kleine Gruppen geeignet. Ein sehr einfach zu bedienendes Videokonferenzsystem auf dem Schulserver ist über meet.gpmr.de zu erreichen. Vielleicht kann damit das Social-Distancing ein wenig besser überbrückt werden, SchülerInnen des Philippinum können es auch gerne nutzen um untereinander in Kontakt zu bleiben!
Auf mobilgeräten ist die freie App "Jitsi Meet" nötig, auf Desktopsystemen läuft es einfach im Browser.
Aber: Es ist im Testbetrieb, daher wird es zwischenzeitlich auch mal nicht verfügbar sein, es gibt keine Unterstützung, und in den nächsten Tagen wird noch ein Login dazu kommen der wieder der gleiche sein wird wie für die Cloud.

21.3.2020: Umzug auf neuen Server erfolgreich abgeschlossen
Die PhilleCloud läuft jetzt komplett auf unserem neuen Server. Durch die damit verbundene Verzehnfachung (!) der Rechenleistung dürften die Geschwindigkeitsprobleme der letzten Tage nun der Vergangenheit angehören.

21.3.2020: Neuer Server wird eingerichtet
Die Cloud zieht gerade mit all ihren Daten um auf den neuen Server und ist daher gerade nicht erreichbar. Das dauert ein Weilchen, da es über 1TB Daten sind, aber es ist immerhin das letzte Warten!

20.3.2020: Heute ab 17:05 Uhr voraussichtlich Servertausch
Der neue Server wird voraussichtlich heute zugestellt, für den Tausch wird die Cloud und diese Seite für ggf. mehrere Stunden nicht erreichbar sein! Wenn alle Arbeiten fertig sind geht der neue Server mit der 10-fachen Rechenleistung an den Start.

18.3.2020: Ganz kurze Unterbrechung um 17:30 Uhr
(wenn alles glatt geht merkt kaum einer was davon) schon fertig, sorry für die kurze Störung - noch eine Stellschraube für mehr Geschwindigkeit. Nach erstem Anschein hat es auch durchaus was gebracht!

18.3.2020: Neuer Server bestellt
Noch ein wenig durchhalten: Mit etwas Glück kann ich morgen oder übermorgen Abend einen neuen Server in Betrieb nehmen und damit die teils doch deutlichen Geschwindigkeitsprobleme ausräumen. Ich gebe hier noch mal Bescheid wann die Umstellung erfolgen wird, da währenddessen die Cloud und diese Seite für ca. ein bis zwei Stunden nicht erreichbar sein wird. Dank an Herrn Breining, der so kurzfristig die Mittel organisieren konnte!

18.3.2020: Serverlast: Select your Sweetspot...
Mindestens ein paar Tage müssen wir noch mit unserem sieben Jahre alten Server leben, insbesondere zwischen 9 und 11 war es gestern extrem zäh. Vielleicht hilft dieser Auslastungs-Screenshot ja dass sich einige auf die etwas entspannteren Zeiten verlagern können, nachmittags war es schon recht passabel: Hohe Serverlast Ich hoffe am Wochenende einen schnelleren Server in Betrieb nehmen zu können.

17.3.2020: Der Server macht von 11:25 bis 11:40 Uhr seine "große Pause"!
Ihr merkt es: Es wird zäh. Daher werde ich schon in der großen Pause den Server etwas beschleunigen, dazu ist ein Neustart nötig. Den werde ich auf die große Pause legen, wenn alles glatt läuft ist das in den 15 Minuten zu schaffen. Diese Seite wird wahrscheinlich nicht davon betroffen sein.Ding-Dong - Pause zu Ende. Der Server ist wieder da, frisch gestärkt mit 20% mehr CPU-Leistung und 50% mehr Arbeitsspeicher. Erwartet keine Wunder, aber immerhin. Ich bleibe dran...

17.3.2020: etwas langsam durch hohe Serverlast
Es macht sich mittlerweile bemerkbar, dass der sieben Jahre alte Server nicht mehr ganz auf den ungeplanten Ansturm ausgelegt ist, es ist manchmal etwas Geduld nötig bis die Seiten geladen sind. Ich bitte hier um Verständnis und werde versuchen heute Abend noch ein wenig mehr aus dem System raus zu holen. Ab heute 21:00 Uhr wird es daher zu kürzeren Ausfällen kommen, da ich für die Arbeiten Systeme neu starten muss.

Hohe Serverlast

15.3.2020: Passwort vergessen?
Für all die vergessenen Passwörter oder Benutzernamen: Es wird morgen, Montag, in der Schule ausreichend Gelegenheit geben Benutzernamen zu erfragen und Passwörter neu zu vergeben. Für alle SchülerInnen steht Herr Mehl dazu ab 8:00 Uhr in K15 bereit, für alle LehrerInnnen stehe ich nach unserer Dienstversammlung zur Verfügung.

Aktuell 14.3.2020:
Das Virtuelle Philippinum wird gerade fit gemacht für den "Corona-Einsatz". Im Laufe des Wochenendes steht einiges an, dabei kann es auch zu kurzen Auszeiten kommen. Aktuelle Info's gibt es hier - Stay tuned!

14.3.2020: Hinweis zum integrierten Officepaket
Das integrierte Office zeigte in der Verangenheit Überlastungserscheinungen: Beim Öffnen eines Dokuments wurde sehr lange erfolglos "Dokument wird geladen..." angezeigt. Dies gelang nicht, da der Office-Server überlastet war. Ich habe versucht das Problem zu lösen, werde es aber noch weiter beobachten müssen bevor ich "Entwarnung" geben kann. Wenn es dennoch auftritt kann es entweder später noch einmal versucht werden oder das gewünschte Dokument heruntergeladen werden um es offline zu bearbeiten.

15.3.2020: App-Probleme gelöst
Manche Apps ließen sich in der Vergangenheit nicht mit der Cloud verbinden. Wie mittlerweile durch mehrere Nutzer (Danke für's testen!) bestätigt ist konnte ich die Probleme lösen, die NextCloud-Apps funktionieren einwandfrei!


PhilleCloud

Die Cloud ermöglicht den Zugriff auf das eigene Laufwerk sowie auf die Tauschlaufwerke von jedem internetfähigen Rechner aus. Gespeichert sind alle Daten ausschließlich auf dem Schulserver, der Datenschutz ist somit bestens gewährt.

Darüber hinaus habe ich ein Office-Paket darin integriert, so dass Office-Dokumente direkt online im Browser bearbeitet werden können. Sogar zeitgleiches Arbeiten mit mehreren Nutzern an ein und dem selben Dokument ist möglich!

22.4.2020: Best-Practice-Video "Arbeiten mit der Cloud"
Hinweis: Dieses Video ist im Punkt "EigenesLaufwerk" veraltet, dieses ist nun direkt die Startseite der Cloud!
In diesem 10-Minuten-Video zeige ich die wesentlichen Vorgehensweisen wie man optimal mit der PhilleCloud arbeitet um für alle auch bei intensiver Nutzung eine gute Übersicht zu behalten. Je nach verwendetem Browser muss man gegebenenfalls den Ton manuell unten rechts im Videofenster einschalten!

Weiteres:

17.3.2020: Screen-Video "Einführung in die Arbeit mit der Cloud"

15.3.2020: Infoblatt zur Cloud und zum virtuellen Philippinum
Ab sofort hier eine Login-Anleitung zur PhilleCloud mit weiteren Informationen zum virtuellen Philippinum zu finden. Bitte vor Nachfragen auf jeden Fall vorher lesen! Fast alle bisherigen Nachfragen habe ich versucht darin aufzunehmen.

17.3.2020: Anleitung zum Chatten und Videotelefonie
Frau Fischer hat dankenswerterweise eine Anleitung für den Chat und die Videotelefonie mit der Cloud erstellt, Danke dafür!

zur PhilleCloud


Jitsi Videochat

Die Video- und Voice-Chat Anwendung Jitsi funktioniert auf PCs direkt im Browser ohne Installation. Auf Mobilgeräten kann es mit der freien Jitsi-App verwendet werden.

Auf dem Schulserver ist die Jitsi-Installation unter https://meet.gpmr.de/ zu erreichen. Der Rest der URL, also alles was dahinter steht, definiert den Chatroom (Achtung: Keine Leerzeichen/Sonderzeichen verwenden!). Eine komplexe URL kann damit einen weiteren Zugangsschutz zu einem Chatroom ersetzen. Verlässt der letzte Teilnehmer die Seite so wird der Chatroom automatisch gelöscht.

Videochats haben leider viele Fehlerquellen daher hier ein paar Tipps/Hinweise:

Alternativen: Das Kultusministerium verweist, unter datenschutztechnischem Vorbehalt, noch auf den Offiziellen Jitsi-Server auf https://meet.jit.si/, dem einige einen guten Datenschutz zusprechen. Dem würde ich auch mindestens dann zustimmen, wenn die Kameras der SchülerInnen deaktiviert/abgeklebt sind, ich vermute, dass der Einsatz dann zumindest als verhältnismäßig eingestuft würde. Jedoch bleibt bei allen externen Diensten das Problem der fehlenden Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung.

Zahlreiche weitere Dienste, allen voran das jüngst vielverwendete Zoom, gelten nach zahlreichen Medienberichten, wie z.B. in diesem der ARD oder jenem des Handelsblattes als Datenschutz- und Sicherheitstechnisch nicht tragbar. Die Berliner Datenschutzbeauftragte sieht in ihrer Einschätzung zu Videokonferenzen die Voraussetzungen zum Einsatz für "gängige Produkte von Microsoft, Skype Communications und Zoom" nicht erfüllt.

Gedanken zum Datenschutz

Videochat in Schulen ist nicht ganz unproblematisch. Zum einen gibt es das Recht am eigenen Bild, wo bei Minderjährigen die Zustimmung der Eltern erforderlich sein könnte. Zumindest Jitsi speichert aber dauerhaft keine Daten. Das gelegentliche Argument, jemand könnte den Chat mitschneiden, stimmt zwar, ich sehe das jedoch nicht als Problem des Videochats, sondern das wäre eine eigene strafrechtliche Handlung des Mitschneidenden. Auch im Unterricht könnte jemand heimlich per Smartphone filmen.

Bei externen Dienstleistern dürfte nach der DSGVO eine Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung nötig sein, die es sicherlich nicht gibt. Damit scheiden bei strenger Betrachtung alle Alternativen aus, darauf dürfte auch der unscharfe Hinweis des Kultusministeriums zum Datenschutz abzielen. Mindestens der offizielle Jitsi-Server versichert aber nach der Verbindung alle Daten zu löschen. Ob das Versprechen ausreicht kann ich juristisch nicht beurteilen, ich vermute jedoch, dass damit die rechtliche Situation mindestens deutlich entschärft ist.

Das Problem der externen Datenverarbeitung ist mit Einsatz des Schulservers vom Tisch, dies sehe ich als diesbezüglich sicher an, keine Daten sind unverschlüsselt ausserhalb der Schule bzw. der Geräte der Nutzer. Mögliche Schadsoftware auf Nutzergeräten möchte ich hier nur kurz erwähnen, dieses Argument spielt in der Datenschutzdebatte zu Videochats allerdings kaum eine Rolle.

Bei allen Videochats bleibt aber möglicherweise ein Berührungspunkt mit Art. 13 des Grundgesetzes, der besagt "Die Wohnung ist unverletzlich." Bei einer weißen Wand sehe ich da kein Problem. Aber die Luxusausstattung des Wohnzimmers, die Schimmelflecken in der Decke oder unbedarfte Familienmitglieder, die sich zu Hause fühlen, könnten durchaus zum Problem werden.

Eine abschließende Bewertung kann ich nicht vornehmen, und schon gar keine Haftung übernehmen. Auch die Datenschutzbeauftragten der Länder halten sich bislang sehr bedeckt. Bei sorgfältiger Anwendung geht ich aber von einer Einsatzfähigkeit aus, sofern kein Zwang besteht. Sicher bin ich mir, dass der Einsatz bei abgeschalteter bzw. abgeklebter Kamera der SchülerInnen möglich ist.

Jitsi Videochat jetzt nutzen!


Etherpad

Etherpad ist ein gemeinsamer Texteditor mit integrietem Chat, der sehr einfach und selbsterklärend funktioniert. Auch für diesen gilt wie bei Jitsi: Der Link legt das Dokument fest. Wichtig: In Etherpad wird nichts gelöscht! Sogar die ganze Historie - wer hat wann was getippt - wird (auf dem Schulserver) gespeichert. Bis ich es irgendwann lösche. Wenn also keiner darauf zugreifen soll: Einfach eine lange, chaotische URL wählen, dann ist es sicher versteckt.

Etherpad jetzt nutzen!


Moodle

moodle hat als Lernplattform noch ganz andere Möglichkeiten als die PhilleCloud. Das macht das System aber ungleich komplexer, die Einarbeitung ist nicht ganz einfach. Wenn FachkollegInnen die Plattform nutzen werden die SchülerInnen entsprechend durch die Lehrkraft informiert.

→zur moodle-Installation auf dem Schulserver

Die alte Moodle-Platform auf dem hessischen Bildungsserver wurde in der Vergangenheit von einzelnen KollegInnen genutzt. Diese ist zur Zeit aber oft überlastet, ausserdem hat kaum jemand einen Zugang dazu. Wer jedoch damit schon gearbeitet hat findet diese aber unverändert →auf dem hessischen Bildungsserver.


Histodrom

Das Histodrom in der Pausenhalle kann auch hier eingesehen werden.

Aber: Die Darstellung ist nur für das Gerät in der Pausenhalle eingerichtet, für normale Monitore ist die Darstellung teilweise nicht geeignet.

Histodrom jetzt einsehen!


Die obigen Dienste werden von Herrn Winkel bereit gestellt und gepflegt. Sie werden alle auf dem Schulserver betrieben, es fließen keine Daten an Dritte.

PhilleConnect Benutzerverwaltung

Für alle Dienste gilt ein gemeinsamer Benutzername und immer das gleiche Passwort. Wird dieses geändert, so betrifft diese Änderung automatisch alle Dienste.

Der Benutzername ist der Vorname und der Nachname, kleingeschrieben und durch '.' getrennt. Ggf. ist auch ein zweiter Vorname enthalten, Umlaute sind ersetzt und Leerzeichen durch '_' ausgetauscht. Beispiel: max_matthaeus.von_mustermann

Das Passwort wurde zu Beginn der Zeit am Gymnasium Philippinum selbst vergeben.

Die Benutzereinstellungen können unter benutzer.gpmr.de geändert werden. Ist dort eine eMail-Adresse eingerichtet kann auch ein vergessenes Passwort darüber selbst neu gesetzt werden.

Wichtig: Aus Sicherheitsgründen muss beim Seitenaufruf erst einmal als Benutzer 'lehrer' oder 'schueler' und das allgemeine Schulpasswort eingegeben werden, erst im zweiten Schritt kann man sich mit den eigenen Login-Daten anmelden!



Impressum